HAARTRESSE

Bei einer Haartresse wählst du selbst, wie du die Haare befestigst. Die Haartresse ist ein breites Haarteil mit einem doppeltgenähtem Rand und kann durch Weaving, mit Mikroringen, Kleber oder Clips eingesetzt werden. Je nachdem, was dir am liebsten ist. Hier zeigen wir dir, wie einfach es ist und geben dir auch Styling- und Pflegetipps. Los geht's!

Das Haarteil, auch als Haartresse bekannt, hat je nachdem, wie du es einsetzt, eine unterschiedlich lange Haltbarkeit. Du kannst die Tresse zu einem Clip-on Set umwandeln, das du morgens einsetzt und abends herausnimmst. Wenn du die Haartresse lieber einklebst, mit Mikroringen einsetzt oder einnähst (Weaving genannt), kannst du mit einer Haltbarkeit von bis zu 4-6 Wochen rechnen. Alle Haartressen von Rapunzel bestehen aus Echthaar und alle glatten Haartressen können geglättet, gelockt und gestylt werden. 

Weaving – Die Haartresse einnähen

Das Einnähen der Haartresse mit der sogenannten Weaving-Methode kannst du auf verschiedene Weisen machen. Bei Fragen und für Tipps für deinen Haartyp kannst du jederzeit deine Friseurin/deinen Friseur um Rat fragen.
Bevor du mit dem Einsetzen beginnst, solltest du die Haare mit einem tiefenreinigendem Shampoo waschen. Damit werden Stylingreste und Fett entfernt und die Extensions bekommen einen besseren Halt. Du solltest keine Spülung oder andere Stylingprodukte verwenden. Lasse die Haare komplett trocknen, bevor du mit dem Einsetzen der Extensions beginnst.  

Gehe wie folgt vor: 
  1. Scheitle dein Haar und nimm einen Teil der Haare in die Hand. 
  2. Flechte aus diesem Haar einen Zopf nahe der Kopfhaut.
  3. Beginne auf der einen Seite und flechte bis zur Mitte. Befestige den Zopf mit einem kleinen durchsichtigen Haargummi und flechte dann das Haar von der anderen Seite. 
  4. Miss, wie breit das Teil der Haartresse sein soll und schneide es so ab, dass das Haarteil die Länge des kompletten Scheitels hat, den du zuvor gezogen hast. Befestige den Saum der Haartresse mit Nadel und Faden, sodass die Haartresse keine Haare verliert. 
  5. Nimm einen Faden auf eine gebogene Nadel und nähe die Haartresse an den Zopf.
  6. Befestige den Rand der Haartresse sorgfältig. 
  7. Wiederhole den Vorgang, bis das gewünschte Resultat erzielt wurde.

Haarverlängerung mit der Weaving-Methode entfernen

Das Entfernen einer Haarverlängerung, die mit der Weaving-Methode eingesetzt wurde, ist einfach. Benutze dazu eine kleine Schere. 
  1. Schneide vorsichtig den Faden durch, mit dem du die Haartresse befestigt hast.  
  2. Wiederhole dies Scheitel für Scheitel. 
  3. Entferne dann die Haargummis der geflochtenen Zöpfe und kämme die Haare. 

Tipp!

Da dein eigenes Haar eng an der Kopfhaut anliegt und die Haartresse darauf befestigt ist, braucht es länger zum Trocknen. Nach der Wäsche solltest du sorgfältig kontrollieren, dass diese Haarpartien wirklich trocknen. 
Ein Tipp ist, die Haare abzustecken. Dadurch kommst du leichter an die verborgenen Befestigungen.

Befestigen der Haartresse mit Kleber

Du kannst die Haartresse auch mit Kleber einsetzen. Um einer allergischen Reaktion vorzubeugen, solltest du die Verträglichkeit des Klebers erst an einer anderen Stelle, z.B. deiner Hand testen, um zu sehen, ob sich die Haut rötet. Mache dies gerne 48 Stunden vor dem Einsetzen der Haare. 

Gehe wie folgt vor: 
  1. Teile die Haare ab und beginne im Nacken. Miss, wie lange das Haarteil sein soll und schneide es in der richtigen Länge, entsprechend des Scheitels, ab. Sichere den Saum mit Kleber oder nähe ihn um, damit die Haartresse keine Haare verliert. 
  2. Trage Kleber auf dem Saum der Haartresse und entlang des Scheitels, nahe deiner Kopfhaut, auf. 
  3. Drücke dann den geleimten Teil der Haartresse auf den geleimten Teil deines Haar fest. Halte das Haarteil solange fest, bis der Kleber getrocknet ist und die Tresse festsitzt. 
  4. Wiederhole dies mit der gewünschten Menge der Tresse, bis du das gewünschte Ergebnis erzielt hast.

Haartresse mit Kleber entfernen

Um den Kleber zu lösen, benutzt du den Entferner. Der Entferner dient zum Auflösen und sollte deshalb für den benutzten Kleber geeignet sein. 
  1. Stecke zunächst das Haar so ab wie beim Einsetzen. 
  2. Trage den Entferner auf den Befestigungen auf.  
  3. Lasse den Entferner einige Minuten einwirken. 
  4. Löse die Haartresse langsam und vorsichtig mit Hilfe eines Stielkammes von deinen Haaren. 
  5. Falls nötig: Trage noch mehr Entferner auf. Ziehe auf keinen Fall zu stark, um die Extensions zu lösen. 
  6. Eventuelle Reste kannst du auskämmen. Dazu kann noch etwas Entferner nötig sein. 

Befestigen der Haartresse mit Mikroringen

Du kannst die Haartresse auch mit Mikroringen einsetzen. Die Haartresse wird mit kleinen, silikonüberzogenen Metallringen mit einer Zange in deinem eigenen Haar befestigt. Die Mikroringe sind in verschiedenen Farben erhältlich, um farblich zu deiner Haarverlängerung und deiner Ansatzfarbe zu passen. Bevor du die Haartresse einsetzt, solltest du die Haare mit einem tiefenreinigendem Shampoo waschen. Damit werden Stylingreste und Fett entfernt und die Extensions bekommen einen besseren Halt. Du solltest keine Spülung oder andere Stylingprodukte verwenden. Lasse die Haare komplett trocknen, bevor du mit dem Einsetzen der Extensions beginnst. 
 
Gehe wie folgt vor: 
  1. Ziehe einen horizontellen Scheitel. Miss, wie lange das Haarteil sein soll und schneide es in der richtigen Länge, entsprechend des Scheitels, ab. Sichere den Saum mit Kleber oder nähe ihn um, damit die Haartresse keine Haare verliert. 
  2. Befestige das angepasste Teil der Haartresse mit Haarklammern in deinem Haar. 
  3. Nimm einen Mikroring mit der Nadel auf und öffne dann die Öse. 
  4. Ziehe eine Strähne deines eigenen Haares und der Haartresse mit dem Haken durch den Mikroring (Du solltest einen leichten Widerstand spüren. Ist dies nicht der Fall, benötigst du mehr deiner eigenen Haare, um ein Herausgleiten der Strähne zu vermeiden).
  5. Drücke den Mikroring fest mit der Zange zusammen. Der Mikroring sollte nach dem Befestigen fast platt sein. 

Haartresse mit Mikroringen entfernen

Beim Entfernen der Haartresse benutzt du dieselbe Zange wie beim Einsetzen. Dein Haar sollte komplett trocken sein. Um dein Haar nicht unnötig zu strapazieren, solltest du niemals zu kräftig daran ziehen. Folge unserer Anleitung, um die Extensions so einfach und leicht wie möglich zu entfernen. Zum einfachen Entfernen teilst du dein Haar genauso ab wie beim Einsetzen. 
  1. Benutze die Zange und greife nach dem Mikroring.
  2. Löse die Extensions, indem du den Mikroring aufdrückst. Der Ring wird dadurch wieder oval/rund.
  3. Ziehe den Mikroring vorsichtig heraus. 
  4. Wiederhole den Vorgang für das komplette Haarteil. 
  5. Fertig!

Haarverlängerung waschen

Damit deine Haarverlängerung lange schön bleibt, ist es wichtig, das Haar mit viel Feuchtigkeit und Nährstoffen zu versorgen. Rapunzels Haarpflegeserie enthält Inhaltsstoffe, die genau das tun und sie riecht auch noch einfach wunderbar!
Benutze 1-2 mal pro Woche eine Haarkur und benutze abschließend eine Spülung. 
Folge unserem einfachen Guide, wenn du die Haare wäschst. Kämme die Haare immer vor dem Waschen und löse eventuelle Verknotungen. Benutze eine weiche Haarbürste und arbeite dich von unten nach oben in Sektionen vor. 
  1. Spüle die Haare mit lauwarmen Wasser.
  2. Trage Shampoo am Ansatz auf und danach Spülung in den Spitzen. Vermeide die Haare zu rubbeln. 
  3. Spüle die Haare sorgfältig zwischen dem Auftragen aus und lasse die Haare am besten lufttrocknen. Gehe auch mit den Fingern durch die Befestigungen, damit sich dort keine Verknotungen bilden. 
  4. Denke daran, dass die Befestigungen nicht mit Spülung, Stylingprodukten oder Wärme in Kontakt kommen, da die Extensions dadurch herausgleiten können. 
 
Vermeide Salz- oder Chlorwasser
Beim Baden solltest du die Haare in einem hohen Knoten tragen oder eine Bademütze tragen. Damit musst du die Haare danach auch nicht trocknen und die Extensions kommen nicht in Kontakt mit Salz- oder Chlorwasser, das deinen Haaren und den Extensions schaden kann. 
Kämme die Haare oft
 
Rapunzels Bürsten wurden für das Bürsten von Extensions entwickelt und machen dies einfacher. Du solltest die Haare mindestens 2 Mal pro Tag bürsten. Kontrolliere auch häufig die Befestigungen. Durch die Pflege vermeidest du Verknotungen und dein Haar schaut schön aus und glänzt. Beim Bürsten solltest du mit den Spitzen beginnen und dich langsam nach oben arbeiten. Das strapaziert die Haare weniger und erleichtert die Pflege. 
 
Das Haar sollte beim Kämmen und Schlafen stets trocken sein
 
Ein feuchtes Haar ist empfindlicher als ein trockenes. Deshalb solltest du die Haare vor dem Waschen kämmen, dann vorsichtig mit den Fingern durch das feuchte Haar gehen und es komplett trocknen lassen, bevor du es kämmst. Mit nassem Haar zu schlafen ist ein no, no. Das strapaziert sowohl dein Haar als auch die Extensions und sollte komplett vermieden werden. 

Die Extensions stylen

Eine Haarverlängerung gibt dir unbegrenzte Möglichkeiten - von langem Haar, zu Farbakzenten bis hin zu mehr Volumen. Du kannst die Haarverlängerung auch schneiden und so stylen, dass sie zu deinem Look passt. Beim Stylen mit Wärme solltest du zuvor Hitzeschutz auftragen. Denke daran, dass die Wärme die vorgeleimten Befestigungen schmelzen kann und dadurch die Extensions herausgleiten können. Halte deshalb Abstand zu den Befestigungen. Die Mikroringe können außerdem dein Werkzeug beschädigen.
 
Flechte die Haare, wenn du schläfst oder trainierst. Dadurch verknoten sich die Haare nicht so leicht und das Haar lockt sich schön, wenn du den Zopf wieder aufmachst. Win-win!